Der Wieltsee und die Marina

 

Südlich von Bremen und unmittelbar an der Weser gelegen befindet sich der Wieltsee, der sich von einer ehemaligen Kiesgrube zu einem der größten Freizeithäfen an der Mittelweser entwickelt hat. Der etwa 20 Hektar große Naturhafen entstand nach Beendigung der Baggerarbeiten im Zuge des Kiesabbaus mit einem Durchstich zur Weser. 1979 wurde die erste Vereinssteganlage in Betrieb genommen. Die Marina Wieltsee, weitere Vereine und ein Yachtservice folgten. Die Gemeinde Weyhe hat das Gewässer im Jahr 2010 erworben, die bestehende Marina saniert und an einen professionellen Betreiber verpachtet.

 Yachthafen Marina Wieltsee: Service und Gastfreundschaft!

Boote in der Marina Wielsee © Gemeinde Weyhe

Der gewerbliche >>Yachthafen "Marina Wieltsee" wurde im Jahr 2013 in die Hände des neuen Betreibers Ralf Hartwig gelegt, dessen Yachtservice seit über 30 Jahren nicht nur die im Wieltsee befindlichen Boots- und Yachtlieger mit allen Serviceleistungen und Zubehör versorgt, sondern auch eine stattliche Flotte von Galeon-Yachten und Galia-Sportbooten im Yachthafen ansiedelte. Unter seiner Regie wurden die Gebäude und Stege wesentlich modernisiert, das schwimmende >>Restaurant "Smokey Island" errichtet und Freizeitanlagen wie z.B. der Grillplatz

und die Slipanlage neu gestaltet.

Wieltsee © Gemeinde Weyhe

Die gewerbliche Marina Wieltsee verfügt über insgesamt sieben Steganlagen mit über 230 Liegeplätzen (bis 25 Meter). Die Liegeplätze können ganzjährig genutzt werden. Statt langweilig wirkender langer Stegreihen entstanden verschiedene Abteilungen in geschickter Neuaufteilung. Der Gästebereich wurde in Restaurantnähe umgesiedelt, um die Wege kurz zu halten. Eigene Bereiche und Startplätze für Segler mit erneuerten Seitenstegen sind neu entstanden. Angler erhielten einen eigenen, angrenzenden Minihafen und die übrigen Steganlagen wurden mit Fingerstegen ausgestattet, diese ermöglichen einen seitlichen Zugang zum Boot. Aktuell wurde  die technische Infrastruktur so erweitert, dass auch Hausboote

im Wieltsee festmachen können.

Lebendiges Vereinsleben; Wassersport am Wieltsee:

Organisatorisch getrennt von der gewerblichen Marina, ist der Wieltsee traditionell auch der Heimathafen von fünf lokalen Wassersportvereinen. Der Bremer Sport Club BSC, der Segelsportverein Wiking e.V., der Segel-Club-Wieltsee e.V., Wassersport Club Weyhe e.V. und die Wassersportgemeinschaft "Tümmler" e. V engagieren sich seit einigen Jahrzehnten vor Ort und unterhalten am Süd- und am Westufer des Sees eigene moderne Steganlagen auf von der Gemeinde gepachteten Flächen.

Wieltsee-Boote Vereine-Marina © Gemeinde Weyhe

Nicht zuletzt durch die langjährige Pflege der Wassersportvereine wurde aus dem ehemaligen Baggersee ein naturparkähnliches Gelände. Ohne Strömung und Tidenhub gilt der Wieltsee als ein ideales Revier für Segelanfänger. Viele Bootsführer nutzen die geschützten Liegeplätze direkt an der Weser als Zwischenstopp auf dem Weg zur Nordsee oder weseraufwärts Richtung Aller. Die Wassertiefe des Sees beträgt in Teilbereichen bis zu 30 Meter. Für Segler mit stehenden Masten wird das reizvolle Revier durch die ca. 14 km entfernte Uesener Brücke im Osten und die Dreyer Eisenbahnbrücke im Westen begrenzt. Mit Motorbooten oder Segelbooten mit gelegtem Mast kann von der Nordsee bis zur Aller alles erreicht werden. Zum Hafen gelangt man von der Weser aus, indem man kurz unterhalb der roten Tonne auf Höhe des Kilometers 355,15 auf die Einfahrt des Wieltsees zuhält. Vorsicht ist hier eventuell mit tiefgehenden Schiffen angebracht. In der Regel hat die Einfahrt eine Tiefe von ca. 2,2 m, sie kann aber nach dem Winterhochwasser durch Versandung auch etwas geringer sein. Die Wassertiefe an der Steganlage

ist durchgehend ausreichend.

Herzlich willkommen: Anfahrt zu Wasser und zu Lande

Gäste sind am Wieltsee jederzeit willkommen - ob nur für ein paar Stunden am Gästesteg liegend, oder auch für einen längeren Urlaubstörn. Für das leibliche Wohl wird standesgemäß im schwimmenden Hafenrestaurant "Smokey Island" gesorgt, das als Allroundgastronomie allen Besuchern des Wieltsees offensteht.

Mit dem Schiff erreichen Sie den Wieltsee auf der Weser südlich von Bremen auf Höhe des Kilometers 355,15. Mit dem Pkw erreichen Sie den Wieltsee über die L331 (Rieder Straße) und biegen dann in den Wieltdamm ein. Sie fahren dann weiter durch den Deichchart Richtung Wieltsee auf einer nichtöffentlichen Straße und folgen der Beschilderung „Marina Wieltsee“.